Online Casino Bonus & Freispiele

Der hohe Konkurrenzdruck zwischen den Online Casinos in Deutschland hat für Spieler einen großen Vorteil. Zahlreiche Casinos im Internet locken die Kunden mit großzügigen Bonusangeboten.

Doch nicht jedes Casino bietet dabei faire Bonusbedingungen und die nötige Sicherheit um das eigene Geld aufs Spiel zu setzen. Wir haben die Angebote genau unter die Lupe genommen und teilen unsere Erfahrungen auf dieser Seite.

Aladin.de – Online Casino Bonus Guide

Das Anbieten eines Online Casino Bonus ist eine gern angewandte Methode, um neue Kunden zu werben und für sich zu gewinnen. Dabei gibt es eine enorme Auswahl an Boni, was es häufig ziemlich schwer macht, sich zu entscheiden. Schnell stellt sich die Frage, von welchem Bonus man am meisten profitieren kann bzw. welcher sich für das eigene Spielverhalten am besten anbietet. Doch wie beantwortet man diese Frage ohne großes Vorwissen in der Welt der Casino Spiele?

So profitiert man von einem Online Casino Bonus

Bei einem Online Casino Bonus handelt es sich kurz gesagt um einen Rabatt. Dieser Rabatt kann in verschiedenen Formen angeboten werden und dient schlichtweg dazu, Aufmerksamkeit zu erregen und neue Kunden zu gewinnen. Es gibt auch Boni, die sich an bereits angemeldete Nutzer richten, um diese wieder zum Spielen zu animieren, allerdings ist die Zahl der Neukundenboni deutlich höher.

Zudem spielt natürlich auch Konkurrenz eine Rolle. Es gibt unzählige Anbieter im Bereich Online Casinos, von denen selbstverständlich jeder die meisten Nutzer für sich gewinnen möchte. Daher ist nicht selten zu beobachten, wie sich diese, was Boni betrifft, immer weiter übertrumpfen möchten. Das macht den Bonus zu einem wichtigen Kriterium bei der Wahl des richtigen Online Casinos.

Zunächst macht es häufig den Anschein, als würde das Casino dem neuen Spieler Geld schenken. In gewisser Weise stimmt das, allerdings müssen dafür gewisse Bedingungen erfüllt werden. Daher ist im Vorfeld stets Vorsicht geboten. Bevor man sich für eine Plattform entscheidet, sollte man sich dringend mit diesen Bedingungen vertraut machen, um ihnen auch wirklich gerecht werden zu können. Andernfalls verliert der Bonus seine Wirksamkeit.

Diese Dinge gilt es im Vorfeld zu beachten

In der Regel bietet jedes Online Casino verschiedene Boni für neue Spieler an. Wie hoch diese letztendlich ausfallen, ist davon abhängig, wie hoch die getätigte Einzahlung ist und wie die Bonus Konditionen aufgebaut sind.

Sehr wichtig zu beachten ist, dass der Bonus erst ausgezahlt wird, wenn der Spieler die dazugehörigen Umsatzbedingungen erfüllt hat. Diese Bedingungen unterscheiden sich je nach Anbieter und nicht selten auch je nach Spiel. Hinzu kommt, dass diese auch einer zeitlichen Begrenzung unterliegen können. Daher sind die AGBs des gewählten Anbieters stets aufmerksam zu lesen.

Sticky- oder Non-Sticky Bonus?

Erst die Einzahlung, dann der Non-Sticky Bonus

Beim Non-Sticky Bonus ist erst einmal eine Einzahlung nötig. Dieser Betrag muss zuerst verspielt werden und erst dann wird der Bonusbetrag auf das Nutzerkonto gutgeschrieben. Diese Summe kann allerdings nur zum Spielen genutzt werden, eine Auszahlung ist nicht möglich.

Der Sticky Bonus mit Ersteinzahlung

Wird die erste Einzahlung vorgenommen, kommt der Sticky Bonus direkt zum Einsatz. Er wird unverzüglich auf das Konto gutgeschrieben, sodass sowohl das selbst eingezahlte Geld als auch der Bonusbetrag gänzlich verspielt werden kann. Wirklich ausgezahlt wird der Bonus allerdings erst dann, wenn dessen gesamte Summe verspielt worden ist.

Ein kleiner Einblick in die Welt der Boni

Cashback Bonus

Wer ein Spiel verloren hat, hat die Möglichkeit, einen Teil des Einsatzes zurückzuerhalten. Dabei handelt es sich meist um eine Summe von rund 10 % des gesetzten Betrags.

Exklusiver Bonus

Beim exklusiven Bonus handelt es sich ebenfalls um einen Willkommensbonus, allerdings fällt er in der Regel höher aus. Er kann dessen dreifache Summe annehmen.

High Roller Bonus

Für Spieler, die gern hohe Summen setzen, bietet sich der High Roller Bonus an. Er gewährt den Nutzern die Möglichkeit, die High Stakes Spiele und auch die No Limit Tische zu nutzen. Wer zu den VIP-Spielern gehört, kann ebenfalls auf einen separaten Kundenservice zugreifen.

No Deposit Bonus

Das Spielen im Online Casino ohne vorher eine Einzahlung getätigt zu haben, ermöglicht der No Deposit Bonus. Dieser kann in Form von Freibeträgen oder Freispielen angeboten werden. Bei einigen Casinos unterliegt er allerdings einer zeitlichen Begrenzung.

Treue Bonus

Der Treue Bonus richtet sich an bereits angemeldete Spieler. Sie sollen für ihre dauerhafte Nutzung in Form von Prämien, Freispielen oder verbesserten Konditionen belohnt werden. Dieser Bonus ist allerdings nicht bei allen Plattformen verfügbar.

Willkommensbonus

Den Willkommensbonus kennt wohl jeder. Wie seine Bezeichnung bereits verrät, handelt es sich dabei um ein Angebot für neue Nutzer. Die Höhe des Bonus, den diese erhalten, ist davon abhängig, wie hoch der Einzahlungsbetrag ist und kann in mehrere Stufen aufgeteilt sein.

So kann ein Bonus aktiviert werden

Den Willkommensbonus freizuschalten ist in den meisten Fällen ganz einfach, denn die Casinos möchten ihre potentiellen Neukunden natürlich nicht vor Hürden stellen.

Zu aller erst muss ein Kundenkonto erstellt werden. Dazu ist die Eingabe einiger persönlicher Daten notwendig. Wichtig dabei ist, dass diese Angaben wirklich der Wahrheit entsprechen, denn andernfalls kann ein möglicherweise erzielter Gewinn nicht ausgezahlt werden. Nun muss die erste Einzahlung getätigt werden. Dafür stehen in der Regel mehrere Möglichkeiten zur Verfügung. Im Anschluss wird der Bonus auf das Nutzerkonto gutgeschrieben und das erste Spiel kann gestartet werden.

Vor jeder Anmeldung ist es wichtig, die zugehörigen Bedingungen aufmerksam zu lesen. Hinzu kommt, dass nur Neukunden von diesen Boni profitieren können. Wer sich schon einmal bei einer Online Casino Plattform angemeldet hat, hat keinen Anspruch darauf.

Wie kann der perfekte Bonus ermittelt werden?

Eine pauschale Antwort auf die Frage, welcher Online Casino Bonus der Beste ist, kann nicht gegeben werden. Das ist ganz davon abhängig, welche persönlichen Bedürfnisse der Spieler hat. Nicht jeder Bonus eignet sich für jeden Spieler.

Die meisten mögen denken, dass der Bonus, der den höchsten Betrag anbietet, auch der Beste ist, doch das ist ein Irrglaube. Nicht für alle macht ein Bonusbetrag Sinn, sondern vielmehr Freispiele. Für einige Spieler ist es aufgrund von hohen Umsatzbedingungen sogar lohnenswerter, mit selbst eingezahltem Geld zu spielen.

Um herauszufinden, welche Art Bonus die perfekte Wahl ist, ist es durchaus lohnenswert, einen näheren Blick auf die verschiedenen Möglichkeiten zu werfen.

So kann das Beste aus dem jeweiligen Bonus herausgeholt werden

Die meisten Boni machen den Anschein, als würde das entsprechende Online Casino dem Spieler damit Geld schenken. Doch ist das wirklich der Fall? Die Antwort ist nicht ganz einfach. Ja, im Grunde bekommt der Nutzer erst einmal einen gewissen Betrag geschenkt, den er verspielen kann. Allerdings ist dieses Geschenk an verschiedene Bedingungen geknüpft. Nur wenn diese erfüllt worden sind, wird das Geld tatsächlich ausgezahlt.

Voraussetzungen dafür sind erst einmal die Anmeldung bei einem Online Casino und das Tätigen einer Ersteinzahlung. Bei einigen Boni allerdings, wie beispielsweise beim No Deposit Bonus, ist keine Einzahlung nötig. Wie hoch der Bonus ausfällt, ist davon abhängig, wie viel Geld eingezahlt wurde. Je höher dieser Betrag ist, desto mehr geschenktes Guthaben wird auch auf das Nutzerkonto gutgeschrieben. Nicht jedes Casino zahlt den Bonus direkt aus. Einige Anbieter tun dies lediglich schrittweise nach mehreren Einzahlungen.

Das hat es mit den Umsatzbedingungen auf sich

Wurde eine Einzahlung getätigt, wird auch der Bonus auf das Kundenkonto gutgeschrieben und kann verspielt werden. Auf ein Girokonto ausgezahlt wird er allerdings nie. So möchten sich die Casinos davor schützen, dass sich neue Nutzer nur anmelden, um sich den Betrag auszahlen zu lassen, ohne auf der Plattform zu spielen.

Wird mithilfe des Bonus ein Gewinn erzielt, wird dieser auch nicht einfach so ausgezahlt. Damit es dazu kommt, müssen erst einmal gewisse Umsatzbedingungen erfüllt werden. Diese Bedingungen variieren je nach Casino und auch je nach Spiel. Daher ist es wichtig, sich vor der Anmeldung genau über diese zu informieren. In der Regel schafft ein Blick in die AGBs des Anbieters Abhilfe. Bieten sie keinen Aufschluss, hilft der jeweilige Kundenservice weiter.

In den meisten Fällen beinhalten die Umsatzbedingungen eine Vorgabe, wie oft der Bonusbetrag gesetzt werden muss. Wurde die gewünschte Anzahl erbracht, kann der Bonus ausgezahlt werden. Man spricht auch vom sogenannten Freispielen des Bonus.

Die Umsatzbedingungen sollen sicherstellen, dass sich ein Nutzer nicht mehrmals anmeldet, um unter Betrug an möglichst hohe Bonussummen zu gelangen. Des Weiteren soll der neue Kunde möglichst viel Zeit auf der Plattform verbringen, um Gefallen daran zu finden.

Zu beachten ist, dass der geforderte Umsatz nicht mit jedem Spiel erbracht werden kann. Häufig begrenzen die Casinos die Slots und lassen Spiele wie Roulette oder Blackjack außen vor. Für diese gibt es dann allerdings meist andere Boni, die gesondert genutzt werden können. Dabei ist jedoch Vorsicht geboten, denn es ist möglich, dass der Neukundenbonus durch die Nutzung der ausgeschlossenen Spiele seine Gültigkeit verliert.

Mittels der Umsatzbedingungen wird festgelegt, wie oft an einem Spielautomaten gespielt, an einer Wette teilgenommen oder wie viel Geld gesetzt werde muss, damit der Bonus letztendlich ausgezahlt werden kann.

Nicht immer sind diese Bedingungen an die gesamte Startsumme, sondern nur an den reinen Bonus gebunden. Man spricht dabei von einem Non-Sticky Bonus. Bei einem Sticky Bonus hingegen ist der gesamte Betrag relevant. Zudem ist es grundsätzlich egal, auf welchem Endgerät gespielt wird. Egal ob PC, Tablet oder Smartphone, die Umsatzbedingungen sind stets die gleichen.

Nicht jedes Spiel eignet sich gleich gut zur Erfüllung der Umsatzbedingungen

Nur weil verschiedene Casino Spiele zur Erbringung der Umsatzbedingungen genutzt werden können, bedeutet das nicht, dass diese gleichwertig sind. Reine Spielautomaten fließen in der Regel zu 100 % in die Bedingungen ein. Allerdings gibt es Spiele, die nur zu 50 % oder überhaupt nicht gelten.

Hier ein kleines Beispiel zur Verdeutlichung. Angenommen, ein Online Casino bietet eine Bonuszahlung in Höhe von 100 € an. Die dazugehörigen Umsatzbedingungen besagen, dass dieser Wert 30-fach umgesetzt werden muss. Demzufolge müssten an Spielautomaten, die zu 100 % einfließen, 30 x 100 €, also 3000 €, umgesetzt werden, damit das Geld, das mithilfe des Bonus erspielt wurde, ausgezahlt wird. Bei Spielen, die nur zu 50 % einfließen, müssten 6000 € gesetzt werden, um das Geld zu erhalten.

Allerdings kann es auch ein Zeitlimit geben, in dem die Umsatzbedingungen erfüllt werden müssen. Die Spanne bewegt sich in den meisten Fällen zwischen 7 und 30 Tagen. Je höher die Anzahl der geforderten Umsätze ist, desto besser ist natürlich eine möglichst lange Zeitspanne. Bei Boni, deren Bedingungen aus einem hohen Umsatz und einer sehr kurzen Zeitspanne bestehen, ist Vorsicht geboten. Häufig kann diese Kombination nicht erfüllt werden und der Bonus wird hinfällig.

Der Neukundenbonus

Alle namenhaften Online Casinos bieten einen Neukundenbonus, auch als Willkommens- oder Registrierungsbonus bekannt, an. Dieser kann pro Person nur einmal genutzt werden. Da der Bonus dafür sorgen soll, möglichst viele neue Kunden zu gewinnen, ist er häufig der rentabelste, der angeboten wird.

Bei den meisten Neukundenboni handelt es sich um sogenannte Match Boni. Um von ihnen profitieren zu können, muss erst einmal eine Einzahlung getätigt werden. Ein gewisser Prozentsatz dieser Einzahlung wird dann zusätzlich auf dem Kundenkonto gutgeschrieben.

Bietet ein Online Casino beispielsweise einen Willkommensbonus von 100 % bei einer maximalen Einzahlung von 100 € an und der Nutzer entscheidet sich für eben diese Summe, erhält er 100 € zusätzlich gutgeschrieben. Zahlt er 150 € ein, erhält er dennoch nur 100 €, da das die maximal mögliche Bonussumme ist.

In einigen Casinos ist es möglich, sogar vierstellige Bonussummen zu erhalten. Das klingt im ersten Moment verlockend, doch ein zweiter Blick zeigt, dass dem häufig nicht so ist. Boni in dieser Höhe sind nicht selten an enorme Umsatzbedingungen gebunden. Bevor man diese in Anspruch nimmt, sollte also dringend geprüft werden, ob die Bedingungen tatsächlich erfüllt werden können.

Schlussendlich kann festgehalten werden, dass bei großen Boni meist lange und mit kleinen Summen gespielt werden kann. Kleine Boni gehen häufig mit sanfteren Konditionen einher, sodass es möglich ist, schneller eine Auszahlung zu erhalten. Nichtsdestotrotz sollte man sich stets genau in den AGBs oder beim Kundenservice informieren, bevor man sich für die Nutzung eines Bonus entscheidet.

Bietet ein Online Casino besonders hohe Boni an, werden diese häufig in Etappen freigeschalten. Das bedeutet, dass mehrere Einzahlungen getätigt werden müssen, bis die gesamte Summe gutgeschrieben wird. In einigen Fällen sind diese Etappen zeitlich definiert. In diesem Fall wird nach Ablauf einer gewissen Zeitspanne ein Teil des Bonus nach dem anderen gutgeschrieben. Nicht selten ist die Einzahlung, die getätigt werden muss, höher, als die gesamte Bonussumme. Daher sind diese Boni nicht für alle Spieler geeignet.

Keine Einzahlung mit dem No Deposit Bonus

Beim No-Deposit Bonus ist es nicht nötig, eine Einzahlung zu tätigen, um die Gutschrift zu erhalten. Meist handelt es sich dabei allerdings nur um kleine Summen von maximal 30 €. Gerade für Anfänger, die noch kein eigenes Geld investieren möchten, ist er sehr gut geeignet, denn auch wenn ein Spiel nicht gewonnen wird, geht kein Geld verloren. Im Falle eines Gewinnes wird die Summe allerdings nicht immer ausgezahlt oder erst, wenn eine eigenständige Einzahlung getätigt wurde. Wer in erster Linie auf das Sammeln von Erfahrungen aus ist, kann durchaus vom No-Deposit Bonus profitieren. Der große Gewinn ist damit aber eher unwahrscheinlich.

Der Gratis-Bonus ohne Umsatzbedingungen

Der Gratis Bonus ist so beliebt, wie kein anderer. Der Grund dafür ist ganz einfach, denn um ihn zu erhalten, müssen keinerlei Bedingungen erfüllt werden. Allerdings liegt er im Schnitt auch nur bei 5 € bis 50 € und ist nicht selten nur für wenige Stunden gültig. Daher kann es nicht schaden, sich für den Erhalt regelmäßiger Nachrichten anzumelden, um Angebote dieser Art nicht zu verpassen.

Verschiedene Boni genauer betrachtet

Geld zurück mit dem Cashback-Bonus

Der Cashback Bonus richtet sich an bereits angemeldete Spieler und macht seinem Namen alle Ehre. Es gibt tatsächlich Geld zurück! Er wird in regelmäßigen Abständen angeboten, beispielsweise wöchentlich oder monatlich. Das gesamte Geld, das beim Spielen verloren wurde, wird addiert. Ein bestimmter Prozentsatz davon wird dem Nutzer wieder gutgeschrieben. Dieser Prozentsatz ist zwar häufig sehr gering, jedoch besser als nichts.

Wer beispielsweise 300 € eingezahlt hat und am Ende der Zeitspanne noch 100 € übrig hat, hat also 200 € verloren. Diese 200 € werden mit einem gewissen Prozentsatz multipliziert, zum Beispiel 1 %, und der Spieler erhält dann 2 € gutgeschrieben.

Wer häufig spielt, kann natürlich auch entsprechende Summen verlieren. Auch wenn die Rückzahlung relativ gering ist, ist sie dennoch ein kleiner Trost, wenn nicht sogar eine Motivation, es noch einmal zu versuchen. Hinzu kommt der Vorteil, dass dieser Bonus, sofern er angeboten wird, tatsächlich ausgezahlt wird, ohne an Bedingungen geknüpft zu sein.

Der High Roller Bonus für hohe Einzahlungen

Auch der High Roller Bonus richtet sich an Bestandskunden, allerdings an die, die besonders hohe Summen setzen. Nicht nur in realen, sondern auch in Online Casinos dürfen diese Nutzer gewisse Vorzüge genießen. Kein Anbieter möchte Spieler dieser Art verlieren und geben sich große Mühe, sie bei sich zu halten. Da der High Roller Bonus somit nicht für alle zu nutzen ist, sind die Konditionen häufig günstig. Meist ist er allerdings an eine erneute Einzahlung und auch an gewisse Umsatzbedingungen gebunden.

Loyalität wird belohnt mit dem Treuebonus

Ein weiterer Bonus für alle treuen Nutzer eines Online Casinos ist der Treue- oder auch Loyalitätsbonus. Um die Aktivität der Bestandskunden zu belohnen oder sie immer einmal wieder an das Spielen zu erinnern, werden diese Boni angeboten. In der Regel wird der Nutzer per Mail darüber informiert, weshalb es lohnenswert ist, dem Erhalt von Benachrichtigungen bei der Anmeldung zuzustimmen. Meist funktioniert der Treuebonus genau wie der Willkommensbonus. Er ist also an das Erfüllen von Umsatzbedingungen gebunden, muss demzufolge freigespielt werden, bevor er ausgezahlt werden kann, und beläuft sich auf einen gewissen Prozentsatz der Einzahlung.

Der Refer-a-Friend Bonus für Werbende

Natürlich ist jedes Online Casino stetig auf der Suche nach neuen Kunden. Empfehlungen von bereits angemeldeten Nutzern sind da von großem Vorteil. Um diese dazu anzuregen, das Casino weiterzuempfehlen und neue Spieler dazu zu bringen, sich anzumelden, gibt es den Refer-a-Friend Bonus. Wer Kunden wirbt und damit in gewisser Weise Werbung macht, erhält eine Gutschrift, von der in der Regel nicht nur der Werbende selbst, sondern auch der neue Nutzer profitiert. Der Bonus kommt allerdings nur zum Tragen, wenn bei der Neuanmeldung der Name des bereits angemeldeten Spielers angegeben wird.

Meistens erfolgt die Gutschrift sofort, ist allerdings recht gering. In einigen Fällen ist sie allerdings an die Erfüllung von Umsatzbedingungen geknüpft.

Neue Motivation mit dem Reload-Bonus

Mithilfe des Reload Bonus sollen Nutzer, die lang nicht mehr gespielt haben, wieder dazu motiviert werden, etwas einzuzahlen. Daher ist er mit recht geringen Umsatzbedingungen verbunden, um ihn so attraktiv wie möglich zu gestalten.

Der Phantom-Bonus

Jeder Bonus, der hier vorgestellt wurde, kann ein sogenannter Phantom-Bonus sein. Das bedeutet, er verschwindet wieder, sobald die eingezahlte Summe, für die er gutgeschrieben wurde, wieder ausgezahlt worden ist. Hier ein kleines Beispiel. Ein Online Casino bietet einen Bonus von 100 % bei einer maximalen Einzahlung von 100 € an. Wurden diese 100 € eingezahlt, werden also weitere 100 € gutgeschrieben. Nun beginnt der Nutzer zu spielen und erzielt Gewinne. Sobald er sich die Gesamtsumme auszahlen lässt, verschwindet der Bonus wieder vom Kundenkonto und es bleiben also 0 € darauf.

Generell kann es sich bei jedem Bonus um einen Phantom-Bonus handeln. Daher sollten dahingehend stets die AGBs geprüft werden.

Die häufigsten Fragen bezüglich Online Casino Boni

Muss ein Bonus genutzt werden, um sich anmelden zu können?

Ein Bonus kann einen schönen Zusatz darstellen, der die Wahl des richtigen Casinos vereinfacht. Allerdings gibt es Boni, die so hohe Umsatzbedingungen ausweisen, die in der Regel nicht erfüllt werden können. Nutzer, die nicht Unmengen an Zeit im Online Casino verbringen möchten, profitieren also häufig nicht davon. Demzufolge machen Boni nicht für alle Spieler Sinn. Grundsätzlich ist die Anmeldung natürlich auch ohne die Inanspruchnahme eines Bonus möglich.

Was sind Freispiele?

Freispiele werden häufig alternativ zu einer Bonussumme gutgeschrieben. An einigen Slots oder Geldtischen kann also umsonst teilgenommen werden. Meist ist allerdings ein Maximalgewinn verzeichnet, der nicht überschritten werden kann. Freispiele eignen sich sehr gut, um das Casino und dessen Spiele kennenzulernen, der große Gewinn wird allerdings vermutlich ausbleiben.

Wie häufig können Boni beansprucht werden?

Da es sich bei den meisten Boni um Neukundeboni handelt, müssten mehrere Casinos bespielt werden, damit sich diese in der Summe lukrativ gestalten. Es gibt zwar auch Angebote für Bestandkunden, allerdings deutlich weniger.

Was weist auf einen lukrativen Bonus hin?

Generell gilt, dass den Umsatzbedingungen große Aufmerksamkeit geschenkt werden sollte. Wer bereits im Vorfeld anzweifelt, diese erfüllen zu können, sollte die Finger vom entsprechenden Bonus lassen. Häufig sind Angebote, die zwar niedriger aber damit auch mit geringeren Bedingungen verbunden sind, besser, denn die Wahrscheinlichkeit der tatsächlichen Auszahlung ist letztendlich höher.