Über Douglas

Douglas dürfte wohl jedem ein Begriff sein. Das Unternehmen ist umsatzstärkster Bereich der Douglas Holding AG und hat seinen Sitz im nordrheinwestfälischen Hagen. Mit rund 1.900 Filialen weltweit, hat Douglas sich auch außerhalb Deutschlands einen Namen gemacht. Dass die Parfümerie einmal derart erfolgreich sein würde, konnte im Jahr 1910 noch keiner vermuten. Denn damals eröffnete die erste Douglas-Parfümerie in Hamburg.

Die Geschichte von Douglas

Genaugenommen begann die Geschichte von Douglas jedoch nicht im Jahr 1910, sondern bereits einige Zeit früher. 1821 gründete John Sharp Douglas, ein schottischer Seifensieder, der nach Deutschland auswanderte, die erste Seifen- und Parfümeriefabrik Hamburgs. Das kleine Unternehmen machte sich schnell einen Namen und brachte nach und nach immer mehr innovative, teilweise sogar preisgekrönte Produkte auf den Markt.

Die beiden Schwestern Maria und Anna Carstens wollten den im Jahr 1910 bereits sehr bekannten Namen Douglas nutzen und eine gleichnamige Parfümerie eröffnen. Somit wurde ein Vertrag ausgehandelt, in dem die Firma J.S. Douglas Söhne den beiden Frauen gestattete, den Familiennamen zu nutzen. Dies war die Geburtsstunde der Parfümerie-Kette, wie wir sie heute kennen.

Douglas – „Your Partner in Beauty“

Die vielen Douglas-Filialen, die Kunden überall auf der Welt finden, begeistern Frauen und Männer gleichermaßen. Denn in kaum einer anderen Parfümerie ist das Sortiment derart vielfältig wie bei Douglas. Douglas „macht das Leben schöner“ und ist auch meist eine der ersten Anlaufstellen, wenn es darum geht, passende und hochwertige Geschenke zu finden. Bei Douglas finden Kunden eine endlos erscheinende Palette an Parfüms und Düften, die von den verschiedensten Herstellern und Marken stammen. Außerdem hat Douglas exklusive Pflegeprodukte für Gesicht, Körper und Haare im Sortiment. Kundinnen können sich daneben auch über die große Auswahl dekorativer Kosmetikprodukte freuen. Und selbst diverse, schöne Wohnartikel kann man bei Douglas finden. All diese tollen Dinge, die Kunden und Kundinnen in einer Filiale erstehen können, sind auch im offiziellen Douglas Online Shop erhältlich.

ARVE Error: Oembed Call failed: The endpoint located at https://www.youtube.com/oembed?format=json&url=https%3A%2F%2Fyoutube.com%2Fwatch%3Fv%3DfWuYkNNXqBY returned a 404 error.
Details: Not Found

Exklusive Parfüms kaufen und dabei sparen

Wer bei Douglas shoppen möchte, sollte sich keinen unserer Rabattgutscheine entgehen lassen. Die Gutscheine können beim Kauf über den Online Shop der Parfümerie eingelöst werden und ermöglichen tolle Rabatte. Beispielsweise kann man Gutscheine nutzen, die einen 10%-Vorteil sichern oder mit denen man ganz nebenbei 5 oder 10 Euro sparen kann. Natürlich kann auch ein völlig anderer Douglas Gutschein zur Verfügung stehen. Kunden sollten hier einfach regelmäßig vorbeischauen und sich von den neusten Aktionsrabatten überraschen lassen. Ist man dann fündig geworden, kann der märchenhafte Douglas Rabattgutschein über folgende Schritte eingelöst werden:

  1. Douglas Gutschein anklicken, Aktionscode kopieren und zum Shop weiterleiten lassen.
  2. Die Lieblingsartikel aus dem großen Sortiment auswählen und in den Warenkorb legen.
  3. Den zuvor kopierten Gutscheincode in das Feld eintragen, das sich im Warenkorb befindet.
  4. Auf „OK“ klicken und so den Rabatt aktivieren.
  5. Die restlichen Schritte durchlaufen und die Bestellung abschließen.

Online bestellen und gratis Proben sichern

Douglas handhabt es schon sehr lange so, dass Kunden, die online bestellen kostenlose Proben dazubekommen. Und das beste daran ist, dass nicht einfach irgendwelche Pröbchen mitgeschickt werden, sondern der Kunde aus zahlreichen Produkten wählen kann. Somit ist gewährleistet, dass jeder die passenden Produktmuster bekommt.

Sparen im Sale

Jeder sparsame Online-Shopper wird den Sale von Douglas sicher als Erstes ansteuern. Denn in dieser Kategorie sind alle Artikel zu finden, die aktuell im Preis reduziert sind. Kunden können also mit etwas Glück ein echtes Schnäppchen machen und hierauf dann auch noch den aladin.de Gutschein einlösen.

Versandkosten sparen

Da Douglas seine Kunden glücklich machen möchte, können diese natürlich auch vom kostenfreien Versand profitieren. Denn nichts verärgert Online-Shopper mehr als der Versandkostenaufschlag, den man bei der Bestellung in vielen Online Shops in Kauf nehmen muss. Bei Douglas ist das anderes, denn Versandkosten in Höhe von 3,95 Euro werden nur dann fällig, wenn man für weniger als 25 Euro einkauft. Bestellt man für mehr als 25 Euro, wird das Paket hingegen kostenfrei an den Kunden verschickt.

Gratis Geschenke und Zugaben

Hin und wieder können Kunden auch von kostenlosen Geschenken profitieren. Diese Zugaben werden meist von einer der Marken zur Verfügung gestellt, deren Produkte Douglas im Sortiment hat. So bekommt man beispielsweise beim Kauf einer Creme von Jil Sander ein weiteres Produkt im Miniformat dazu. Natürlich soll dies nur ein Beispieldarstellen, denn auch ganz andere Aktionen sind möglich. Um keine der Zugaben zu verpassen, sollte man die Startseite von Douglas sorgfältig beobachten, denn dort sind die Spezialaktionen meist aufgeführt.

Die beliebte Douglas Card

„Kleine Karte mit großen Vorteilen“, so bezeichnet Douglas seine Kundenkarte. Tatsächlich bietet die Karte Kunden zahlreiche Vorteile. Wer die Douglas-Card erstmalig anfordert, kann sich direkt über einen Rabattgutschein von 10% freuen, der bei der nächsten Bestellung genutzt werden kann. Zudem profitiert man ab sofort von allen Vorteilen der Karte:

  • Kartenbesitzer erhalten regelmäßige Beauty-News per Post oder E-Mail
  • Profitieren kann man außerdem von tollen Produktmustern und Proben
  • Auch der ein oder andere Rabattcoupon ist stets dabei
  • Kunden können sich außerdem über das 6x jährlich erscheinende Douglas Magazin freuen
  • Einladungen zu exklusiven Events
  • Viele Rabatte, beispielsweise der 3x jährliche 10% Gutschein
  • und viele, vieles mehr

Somit dürfte klar sein, dass sich die Nutzung der Karte für jeden Douglas-Fan lohnt. Die Karte ist nicht komplett kostenlos. Douglas verlangt nämlich eine Jahresgebühr in Höhe von 6 Euro, die sich aber allemal auszahlen wird.